Event Gallery 3

Are you looking for Event Gallery 3? Jump to the information page.

Unboxing

Die YN-622 kommen in einer sehr schlichten Verpackung daher. In der Pappschachtel befinden sich jeweils zwei, in Luftpolsterfolie gewickelte Auslöser, ein Handbuch und eine Schnellanleitung. Das war es auch schon. Es gibt keine Kabel, Transporttaschen oder Ministänder. Damit ist dann auch das eigentliche Auspacken sehr schnell beendet.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Review

Beim Test haben zwei Canon 580EXII, ein Canon 430EXII und ein YN-565EX mitgeholfen. Außerdem waren ein paar Pixel Opas und Pixel Kings beteiligt. Als Kamera haben eine Canon 5DMKII und eine Canon 7D mitgemacht.

Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Aufbau

Die Auslöser sind recht gut verarbeitet. Das Gehäuse besteht aus Plastik und wirkt sehr stabil. Durch das glänzende Material auf der Oberseite ist es jedoch sehr empfindlich gegen Kratzer. Fingerabdrücke und Staub kann man ebenfalls prima erkennen. Letztendlich sind die Auslöser aber Gebrauchsgegenstände und müssen nicht glänzen und funkeln. Die insgesamt drei Taster für Test, Kanal- und Gruppenwahl und der Power-Schalter haben kaum Spiel und machen einen guten Eindruck. Auch die Abdeckung des Batteriefachs ist ausreichend fest und rastet ordentlich ein. Der Blitzfuß ist aus Metall und läßt sich mit einem Rädchen fixieren. Die Verniedlichungsform von Rad ist hier genau der richtige Ausdruck. Ein wenig größer hätte es ausfallen können. Weiterhin sind an der Oberseite des Gehäuses je drei grüne LEDs für Anzeige der Kanal- und Gruppenauswahl sowie eine rote Power-LED untergebracht. Ein PC-Port befindet sich auf der linken Seite.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Technische Daten

  • Reichweite: bis 100m lt. Hersteller
  • Löst Blitze via TTL/Manuell/Multiblitz aus
  • Mischbetrieb mit TTL/Manuell möglich
  • Wird über das Blitzmenü der Kamera gesteuert
  • Benötigt 2 AA Batterien / Akkus
  • Transceiver-Design: eine Einheit kann Sender oder Empfänger sein
  • Unterstützt FEC, FEB, FEL, Modellierlicht
  • Eingebautes Autofokus-Hilfslicht
  • Zoomsperre für Blitze auf den Empfängern möglich
  • Sender unterstützt zusätzlichen Blitz im Blitzschuh
  • Auslösung via HSS, 1. Vorhang und 2. Vorhang
  • Einheiten speichern Einstellungen
  • Verhältnis der Blitzstärken im TTL-Modus zwischen den Gruppen A/B/C einstellbar
  • Es werden 7 Kanäle mit jeweils drei Gruppen unterstützt
Viel mehr kann man von einem Auslöser ohne eigenes Display nicht erwarten. Im Grunde ist mit den YN-622 das möglich, was auch über die optische Blitzsteuerung möglich wäre. Ein zusätzliches Feature ist auf jeden Fall die Möglichkeit des gemischten Betriebs. Dazu später mehr.

Funktionen

Grundsätzlich kann man die YN-622 mit dem Blitzmenü der Kamera steuern. Kameras ohne dieses Menü werden zwar unterstützt, jedoch macht dieser Betrieb aus meiner Sicht keinen Sinn. Erst durch das Blitzmenü kann man den vollen Funktionsumfang nutzen. Dabei klinkt sich der YN-622 über die optische drahtlose Steuerung für Blitze ein. Dem entsprechend kann man also nahezu die gleichen Funktionen nutzen, die man auch zur Verfügung hat, wenn man einen Canon 580EXII als Master auf der Kamera hätte.

Modi

Blitze auf den Empfängern kann man in drei Modi auslösen: Manuell, per TTL oder per Multiblitz.

Manuell

Im manuellen Modus kann man die Blitzleistung beliebig einstellen. Entweder für alle Gruppen gemeinsam oder für jede Gruppe getrennt.

TTL

Im TTL-Modus kann der Verhältnis der Blitzstärke zwischen den Gruppen eingestellt werden. Gruppe A enthält dabei immer auch den Blitz auf der Kamera.

Multiblitz

Frequenz und Blitzanzahl für alle Gruppen einheitlich einstellbar, Blitzstärke pro Gruppe einzeln manuell einstellbar.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Zoom-Lock

Man kann am Empfänger einstellen, dass bestimmte Einstellungen nicht überschrieben werden sollen. Dazu drückt man die Kanalwahltaste einfach ein paar Sekunden. Anschließend leuchtet die LED des Kanal 1 dauerhaft. Nun wird die Zoom-Einstellung des Blitzes nicht mehr durch den Sender überschrieben.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger
Mixed Mode Unter Mixed Mode versteht man den gemischten Betrieb aus TTL und manuellen Blitzen. Eingeschaltet wird er durch langes Drücken der Kanalwahltaste. Die LED von Kanal 1 leuchtet anschließend dauerhaft. Nun schaltet der Sender den Betriebsmodus der Empfänger nicht mehr um. Man kann also einen Blitz per Hand auf Manuell schalten und konfigurieren. Der Sender fühlt sich jetzt nur noch für TTL zuständig und läßt sich auch nur noch in diesem Modus betreiben. Man schaltet den Mixed Modus so aus, wie man ihn eingeschaltet hat. Anschließend leuchtet die LED von Kanal 1 nicht mehr dauerhaft. Dieses Feature ist sehr praktisch, wenn man ein paar TTL-fähige Blitze im Raum verteilen, manuell einstellen und einfach nur mit auslösen will. Die fixe Beleuchtung eines Hintergrunds wäre ein Einsatzbeispiel. Zusätzlich ist man aber noch immer in der Lage Blitze via TTL auszulösen und damit das Hauptmotiv zu beleuchten. AF-Assist Der Sender projiziert bei Bedarf ein sehr helles, gut strukturiertes Muster. Es ist dem Muster des YN-565EX sehr ähnlich.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Blitzschuh auf Sender

Eine Besonderheit beim YN-622 ist der voll funktionsfähige Blitzschuh auf dem Sender. Ein TTL-Blitz oder der Sender eines zweiten Funkauslösersets wird voll unterstützt.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Blitzen auf den 2. Vorhang

Dieser Modus ist nur verfügbar, wenn man den drahtlosen Modus deaktiviert hat.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Kompatibilität mit Pixel Opas & anderen Triggern

Eine direkte Kompatibilität gibt es natürlich nicht. Jedoch unterstützt der YN-622 den Blitzschuh auf dem Sender. So kann man problemlos entweder einen TTL-Blitz oder eben den Sender für weitere Funkauslöser aufstecken. Getestet habe ich das mit einem Paar Pixel Opas, welches problemlos zusätzlich zu den per YN-622 angesteuerten Blitzen ausgelöst hat. Auf diese Weise kann man auch seine vorhandenen RF-602 oder RF-603 weiter verwenden.


Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Vergleich Pixel King vs. YN-622

Schaut man auf den Lieferumfang, dann hat ganz klar der Pixel King den Vorteil. Unzählige Kabel, pro Empfänger ein Ministativ und eine Transporttasche sind dabei. Der YN-622 kommt dagegen völlig nackig. Auch bietet der YN-622 keine Möglichkeit, die Firmware nach dem Kauf aufzufrischen. Dafür hat der YN-622 ein AF-Hilfslicht, welche nützlich und vor allem an der richtigen Stelle ist. Der komplette Ersatz für die drahtlose optische Steuerung ist ebenfalls ganz klar ein Pluspunkt für den YN-622. Letztendlich ist auch der Preis ein sehr starkes Argument für den YN-622. In Form und Handhabung sind beide Funkauslöser ähnlich.

YN-622Pixel King
Transceiverdedizierter Empfänger und Sender
unterstützt TTL-Leistungsverhältnisse zwischen Gruppe A/B/C -
Blitzschuh auf Sender funktioniert -
leuchtet grün leuchtet blau
- Firmware-Update über USB möglich
Autofokus-Hilfslicht, das eine Hilfe istAutofokus-Hilfslicht, das völlig nutzlos ist



Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger Yongnuo YN-622 Wireless TTL Flash Trigger

Fazit

Die YN-622 sind fantastisch. Auspacken, aufstecken und sie funktionieren. Der YN-565EX wurde sofort unterstützt und machte keine Probleme. Gleiches gilt für den Canon 580EXII und den 430EXII. Dort war das Ergebnis aber zu erwarten. Die möglichen Blitzleistungsverhältnisse, das AF-Hilfslicht sowie der Mixed-Mode sind ganz klare Argumente für diesen neuen Auslöser. Durch das Transceiver-Design ist man nicht länger von einem dedizierten Sender anhängig. Klemmt mal etwas, wird einfach ein Empfänger zum Sender. Damit ergibt sich eine erhöhte Ausfallsicherheit im Alltag. Letztendlich spricht auch der Preis ganz klar für die YN-622. Mein Fazit im Moment: Kaufen! Selbst wenn man nur manuelle Auslöser braucht, kann man ganz klar zum YN-622 greifen.